Pressemitteilung

Cornelia Glaß wird Arbeitskreis-Sprecherin

Cornelia Glaß ist neue Sprecherin des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung (ASfr). In dieser Position wird sie mit der Kommunikation an der Schnittstelle des Arbeitskreises und seines Trägers, des BahnMedia Instituts, betraut sein: Sie ist Ansprechpartnerin und Sprachrohr der Mitglieder des Arbeitskreises gegenüber dem Institut. In Kooperation mit der Institutsleitung vertritt sie den Arbeitskreis zudem nach außen.

Darüber  hinaus  wird  sie  die  Projekte  des Arbeitskreises  aktiv begleiten. Im Hauptberuf ist Cornelia Glaß bei der Länderbahn für das Qualitätsmanagement Fahrzeugreinigung verantwortlich.
„Die Position des Sprechers wurde geschaffen, um die Kommunikation im Arbeitskreis und zu
seinen Partnern zu optimieren“, sagt Prof. Dr. Uwe Höft, wissenschaftlicher Leiter des BahnMedia Instituts. „Als Qualitätsmanagerin Fahrzeugreinigung bei der Länderbahn weiß Frau Glaß
um die Nöte und Bedürfnisse der Eisenbahnverkehrsunternehmen in Fragen von Sauberkeit und
Qualität im Schienenverkehr“, erläutert Höft.

„Ich freue mich darauf, die Projekte des Arbeitskreises als Sprecherin mit voranzutreiben und
stehe gern als Ansprechpartnerin für die Mitglieder des Arbeitskreises zur Verfügung“, erklärt
Cornelia Glaß. Sie ist 41 Jahre alt, verheiratet und Mutter eines Sohnes. Bei der Länderbahn ist
sie seit 2002 beschäftigt.

Im  Arbeitskreis  Schienenfahrzeugreinigung  (ASfr)  haben  sich  Reinigungsdienstleister,  Hersteller  von  Reinigungsgeräten  und  Reinigungsmitteln  sowie  Eisenbahnverkehrsunternehmen
zusammengeschlossen.  Ihr  gemeinsames  Ziel:  das  Fachwissen  im  Bereich  der  Reinigung
weiterzuentwickeln und zu vertiefen, die Qualität zu optimieren, Kosten zu reduzieren – und die
Attraktivität des Verkehrsträgers Schiene zu steigern.Träger  des  Arbeitskreises  Schienenfahrzeugreinigung  ist  das  Bahn-Media  Institut  für  Management, Qualität und Verkehrsmittelreinigung UG (haftungsbeschränkt). Als Organ des Arbeitskreises  wirkt  das  Magazin  für Verkehrsmittelreinigung  „SAUBER“,  herausgegeben  vom Bahn-Media Verlag.

Weitere Informationen zum Institut, zum Arbeitskreis und zum Magazin „SAUBER“ gibt es im Internet unter www.bm-institut.de.

 

Weitere Informationen:
André Pohlmann, Bahn-Media Verlag GmbH & Co. KG
Telefon 05820 970177-17, pohlmann@bahn-media.com
www.bahn-media.com / www.bm-institut.de

BMI und VDEF kooperieren bei Schulungen für Schienenfahrzeugreiniger

Suhlendorf/Halle an der Saale,...

Weiterlesen

Potsdam/Suhlendorf, Sept. 2017.

Der Arbeitskreis Schienenfahrzeugreinigung (ASfr) wird sich in den...

Weiterlesen

Uelzen/Suhlendorf, 22.11.2016. Die metronom Eisenbahngesellschaft hat im September 2016 das...

Weiterlesen

Prof. Dr. Uwe Höft hat am 20. Juni 2016 die Studie mit dem Titel „Mehr Güter auf die Schiene! Aber...

Weiterlesen

Am 03.05.2016 fand in Hannover der dritte Workshop des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung...

Weiterlesen

Cornelia Glaß ist neue Sprecherin des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung (ASfr). In dieser...

Weiterlesen

Uelzen, 24. März 2014. Über die methodischen Fallstricke empirischer Studien zu Reinigung und...

Weiterlesen

Der Bahn-Media Verlag hat im Februar 2014 das Bahn-Media Institut für Management, Qualität und...

Weiterlesen
Seitenanfang