Pressemitteilung

metronom erhält BMI-Zertifikat für Reinigungsexperten

Uelzen/Suhlendorf, 22.11.2016. Die metronom Eisenbahngesellschaft hat im September 2016 das BMI-Zertifikat für Reinigungsprofis erhalten. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Uelzen ist damit schon das vierte, das nach der vom Bahn-Media Institut (BMI) und dem Arbeitskreis Schienenfahrzeugreinigung (ASfr) entwickelten Norm VR 115 zertifiziert wurde.

Seit 2003 gehören die blau-gelb-weißen metronom-Züge zum vertrauten Bild im norddeutschen Raum. Im September wurde die metronom Eisenbahngesellschaft nach der vom BMI und dem ASfr entwickelten Norm VR 115 zertifiziert. Neben der IO GmbH, TEREG und der Länderbahn ist die metronom Eisenbahngesellschaft bereits das vierte Unternehmen mit dem Zertifikat von Reinigungsprofis für Reinigungsprofis. „Mit der BMI-Norm werden neue Weichen für die Reinigung im Reisezugwagen gestellt. Davon profitieren wir als Eisenbahnunternehmen und auch der Dienstleister, indem das Qualitätsmanagement unterstützt wird“, begründet Ramona Belkot, Referentin Fahrzeugkoordination beim Unternehmen metronom, die Entscheidung für das Zertifikat. Durch die Zertifizierung werde auch der eigene Anspruch gehoben.
Entwickelt wurde die BMI-Norm VR 115, um die Qualität von Reinigungsleistungen zu verbessern und den Markt der Verkehrsmittelreinigung transparenter zu gestalten. Davon betroffen sind nicht nur Reinigungsdienstleiter, sondern auch Eisenbahnunternehmen. „Es geht im Kern um die Frage, welche Partei für die Reinigungsqualität verantwortlich ist und ob dieses Unternehmen seiner Verantwortung gerecht wird. Das bedeutet, dass auch ein Verkehrsunternehmen, welches gegenüber den Fahrgästen und dem Aufgabenträger für den SPNV für die Sauberkeit geradestehen muss, hierfür über Kompetenzen verfügt und geeignete Verfahren eingeführt hat“, erklärt dazu Dr. Bernd Seidel. Dr. Seidel ist Ansprechpartner für Reinigungs- und Eisenbahnunternehmen, die das BMI-Zertifikat erwerben wollen. Als Auditor hat er die Zertifizierung der metronom Eisenbahngesellschaft begleitet, Reinigungsanlagen besichtigt und die für das Zertifikat erforderlichen Unterlagen eingesehen.
Die Norm basiert auf dem fachlichen Know-how des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung des BMI und damit der Reinigungswirtschaft. Ramona Belkot wirkt bei der Weiterentwicklung der Norm als neues Mitglied des ASfr aktiv mit: „Jedes Unternehmen kann aktiv an der Ausarbeitung und damit am Wachsen des Werkes mitarbeiten.“
Belkot ist überzeugt: „Zukünftig wird die BMI-Norm in weiteren Ausschreibungen eine Mindestanforderung sein.“

Pressemitteilung als PDF


Pressekontakt:
Bahn-Media Institut für Management, Qualität und
Verkehrsmittelreinigung UG (haftungsbeschränkt)
Heike Ondra, M.A.
Marketing
Salzwedeler Straße 5
29562 Suhlendorf
Telefon +49 58 20 970177-12
Fax +49 58 20 970177-20
ondra@ bm-institut.de
www.bm-institut.de

BMI und VDEF kooperieren bei Schulungen für Schienenfahrzeugreiniger

Suhlendorf/Halle an der Saale,...

Weiterlesen

Potsdam/Suhlendorf, Sept. 2017.

Der Arbeitskreis Schienenfahrzeugreinigung (ASfr) wird sich in den...

Weiterlesen

Uelzen/Suhlendorf, 22.11.2016. Die metronom Eisenbahngesellschaft hat im September 2016 das...

Weiterlesen

Prof. Dr. Uwe Höft hat am 20. Juni 2016 die Studie mit dem Titel „Mehr Güter auf die Schiene! Aber...

Weiterlesen

Am 03.05.2016 fand in Hannover der dritte Workshop des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung...

Weiterlesen

Cornelia Glaß ist neue Sprecherin des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung (ASfr). In dieser...

Weiterlesen

Uelzen, 24. März 2014. Über die methodischen Fallstricke empirischer Studien zu Reinigung und...

Weiterlesen

Der Bahn-Media Verlag hat im Februar 2014 das Bahn-Media Institut für Management, Qualität und...

Weiterlesen
Seitenanfang